Donnerstag, 31. Dezember 2015

Weihnachten & Maricopa ♥

Hallo meine Lieben,

zuallererst wünsche ich euch allen schöne Weihnachten. Ich hoffe ihr konntet die letzten Tage genießen und könnt nun entspannt ins neue Jahr starten.


Quelle: twoten9.com

Im heutigen Post soll es darum gehen, wie und wo ich die letzten Tage verbracht habe und natürlich auch darum, wie man Weihnachten hier in den USA feiert. Einer der wahrscheinlich größten Unterschiede liegt darin, dass man Weihnachten hier nicht wie in Deutschland am 24. Dezember, sondern erst am 25. Dezember feiert. Der 24. Dezember wird hier Christmas Eve genannt; man verbringt den Tag oft zusammen mit der Familie oder Bekannten und hat ein gemeinsames Essen. Meine Gastfamilie und ich haben Christmas Eve Zuhause verbracht. Zudem haben wir auch noch die Großeltern eingeladen und zusammen Fondue gegessen. Nach dem Essen sind wir alle ins Wohnzimmer gegangen, denn das Besondere am Christmas Eve ist, dass jedes Kind schon ein Geschenk öffnen darf, obwohl es so gesehen ja noch gar nicht Weihnachten ist.


Quelle: abobslife.com

Am nächsten Morgen waren wir alle schon um 6.30 Uhr früh auf den Beinen, denn hier in den USA öffnet man die Geschenke nicht am Weihnachtsabend, sondern schon früh morgens. Die Bescherung hat ungefähr 1,5 Stunden gedauert und ich habe wirklich so viele tolle Geschenke bekommen. An dieser Stelle noch einmal vielen lieben Dank an meine Gastfamilie! ♥
Natürlich interessiert euch bestimmt auch was ich meiner Gastfamilie geschenkt habe. Anfangs war ich nämlich echt ratlos, was ich jedem Einzelnen schenken könnte, doch nach und nach kamen mir immer mehr Ideen, sodass ich schlussendlich mit meiner Geschenkauswahl auch sehr zufrieden war. Meiner Gastmutter habe ich eine silberne Herz-Halskette mit kleinen Steinchen darin geschenkt. Für meinen Gastvater habe ich online Toilettenpapier bestellt, auf welchem eine bestimmte Person abgebildet ist, die er überhaupt nicht leiden kann. ;) Zudem habe ich meinen Gasteltern noch eine Gutscheinkarte für einen Supermarkt geschenkt, in welchem wir fast täglich einkaufen gehen. Mein Gastbruder hat eine Gutscheinkarte für eines seiner Lieblingsrestaurants bekommen. Zudem habe ich ihm noch eine XXL-Packung Reeses (1 Pfund!) geschenkt. Meine Gastschwester hat hauptsächlich Kosmetikprodukte (Lippenstifte, Lidschatten, Body Lotion,...) von mir bekommen. Ich hatte den Eindruck, dass die Geschenke sehr gut bei meiner Gastfamilie angekommen sind und dass ich ihren Geschmack getroffen habe.

Schon am nächsten Morgen haben wir uns dann auf dem Weg zu einem Bekannten nach Maricopa, Arizona gemacht, um dort ein paar schöne Tage zu verbringen. Die Kleinstadt Maricopa liegt etwa 45 Minuten südlich von Arizonas Hauptstadt Phoenix gelegen. Für mehr Informationen rund um Maricopa klickt einfach hier. Wir hatten eine wirklich wundervolle Zeit dort - so sind wir zum Beispiel ins Kino gegangen, haben ein großes Outlet-Shoppingcenter besucht und das leckere Essen genossen. Am Dienstag ging es dann wieder zurück nach San Diego, aber natürlich nicht ohne vorher noch einen der wunderschönen Nationalparks Arizonas zu besuchen.



Das Organ Pipe Cactus National Monument liegt direkt an der mexikanischen Grenze, etwa zwei Stunden von Maricopa entferrnt.






Liebe Grüße und einen guten Rutsch ins Neue Jahr,
Samira



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Schön, dass ihr euch die Zeit nehmt mir einen Kommentar zu hinterlassen. ♥