Freitag, 3. Juli 2015

Update

Hallo meine Lieben,

im heutigen Post möchte ich euch mit einem kleinen Update wieder auf den aktuellsten Stand der Dinge bringen, da mein letzter Post schon ein wenig zurückliegt.

Abschiedsbuch:
Mein Abschiedsbuch ist mittlerweile schon gut gefüllt. Nachdem ich es vor einiger Zeit an die ersten Freunde gegeben habe, haben sich schon zahlreiche weitere in dem Buch verewigt. Momentan wandert es von Person zu Person - ehrlich gesagt, habe ich mein Buch schon seit drei Wochen nicht mehr gesehen und ich muss mich ab und zu erkundigen, wo es gerade steckt. Ich hoffe natürlich, dass noch viel mehr Leute einen Eintrag verfassen werden und ich freue mich schon so darauf, das Buch im Flieger endlich öffnen und lesen zu dürfen. Allerdings möchte ich euch schon im Voraus dafür danken, dass ihr eine Seite in meinem Abschiedsbuch gestaltet habt. ♥


Mein Abschiedsbuch

Prepaidkarte:
Seit ein paar Tagen bin ich stolze Besitzerin einer neuen Prepaidkarte bzw. Bankkarte. Für alle, die nicht genau wissen, was es mit dieser Karte auf sich hat oder noch rätseln, ob diese Art von Konto das Richtige für sie ist, erkläre ich schnell das Prinzip: Eigentlich funktioniert eine solche Karte wie eine gewöhnliche Handy-Prepaidkarte.
Meine Familie kann mir von Deutschland aus eine bestimmte Geldsumme pro Monat überweisen, welche ich dann kostenlos in den USA an allen verfügbaren Geldautomaten abheben kann. Für Austauschschüler, die ein Jahr in den USA verbringen, wird der Familie empfohlen, monatlich etwa 250 US-Dollar zu überweisen. Das Aufladen der Prepaidkarte läuft meist online ab. Der Vorteil dieser Karte ist, dass man sein Konto nicht überziehen und somit keine Schulden machen kann. Die meisten Banken bieten solch eine Prepaidkarte an, teilweise auch speziell auf Kinder unter 18 Jahren zugeschnitten. Wichtig zu beachten ist jedoch, dass es zum Serviceumfang des Kontos bzw. der Bank gehört, Geld in einem anderen Land kostenlos abheben zu dürfen, sonst kommen nämlich bei jedem Abheben von Geld sehr hohe Kosten zustande.

Abschiedsparty:
Was meine Abschiedsparty betrifft, habe ich mir schon so einige Gedanken gemacht. Es wird voraussichtlich eine eher kleinere Party werden, aber wie sagt man nicht so schön - je kleiner, desto feiner. Ich plane mit meinen engsten Freunden an den See zu fahren um dort zu baden und am Strand zu picknicken. Gegen Abend habe ich mir vorgestellt in eine Pizzeria zu gehen. Als Termin hatte ich entweder den 31. Juli oder den 1. August angedacht, da erst zu diesem Zeitpunkt die Sommerferien in meinem Bundesland beginnen. Ich hoffe natürlich, dass uns das Wetter keinen Strich durch die Rechnung macht und wir zusammen einen unvergesslichen Tag erleben werden. Die Einladungen habe ich fast fertig und einigen Leuten habe ich auch schon erzählt, wann und wie ich meine Party plane, um sicher zu gehen, dass an diesem Datum auch die meisten von ihnen Zeit haben.


Quelle: www.pinterest.com

Termin im Amerikanischen Generalkonsulat München:
Es ist nicht mehr allzu lange hin, bis ich meinen Termin in der Amerikanischen Botschaft in München habe. Am 17. Juli heißt es für mich - ab nach München. Dort werde ich um 10 Uhr meinen Termin haben. Da ich schon 16 Jahre alt bin muss ich alleine ohne Eltern in die Botschaft, deswegen bleiben meine Eltern auch Zuhause. Wie ihr bestimmt schon alle mitbekommen habt, gab es im letzten Monat ein weltweites Problem in den Amerikanischen Botschaften. Dabei konnte nicht auf die DS-160 Formulare (Nichteinwanderungsvisum) zugegriffen werden. Da auch ich von diesem Problem betroffen war, wusste ich zuerst nicht, ob mein Termin eventuell noch verlegt wird. Da ich seit der Terminvereinbarung keine E-Mail mit einer Änderung meines Termins bekommen habe, gehe ich davon aus, dass dies auch mein endgültiger Termin sein wird, aber ich werde mich auf jeden Fall auf der Website der Amerikanischen Botschaft nochmals näher erkundigen.

Liebe Grüße,
Samira


Quelle: thethingswesay.com

Kommentare:

  1. Hey Samira,
    Ich bin mir sicher dein Abschiedsbuch wird wirklich toll. Das, was bis jetzt drin war, war ziemlich cool :) Du wirst es sehen!
    Liebe Grüße,
    Anni (annivoyage.blogspot.de)

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Anni,
    ich bin auch schon ganz nervös und möchte jetzt endlich wissen, was ihr alles in mein Abschiedsbuch geschrieben habt. Aber damit muss ich mich leider noch bis zum Abflug gedulden.
    Liebe Grüße,
    Samira

    AntwortenLöschen

Schön, dass ihr euch die Zeit nehmt mir einen Kommentar zu hinterlassen. ♥